Speaker

Pacal Reckel, Konstantin Schulze und Adrian Szymanski

Reading Experience. Ein transmediales Medienkonzept.

Seit Jahren kämpft der Magazinmarkt mit sinkenden Verkaufszahlen  gedruckter Zeitschriften. Die Branche antwortet darauf mit dem Versuch, konventionelle Magazininhalte in einer digitalen Umgebung zu platzieren, jedoch verändern sich Lesegewohnheiten und Medienkonsum mit der zunehmenden Digitalisierung unserer Gesellschaft. Seltener nehmen wir ein Magazin zur Hand, um uns zu informieren oder die Zeit zu vertreiben.

Obwohl analoge sowie digitale Formate ihre Daseinsberechtigung haben, sehen wir aktuell noch keine Symbiose beider Medienkanäle. Diese Masterarbeit widmet sich der Frage, wie verschiedene Medien zielgerichtet eingesetzt werden können, um einen positiven Einfluss auf die Entwicklung des Magazinmarkts zu nehmen. Mithilfe von eigens entwickelten theoretischen Modellen veranschaulicht das Magazinkonzept »Neuland«, wie Medien spezifische Aufgaben in einem transmedialen Markenkosmos übernehmen und dadurch neue Formen des Storytellings erschließen. So können Lesemedien ihre Stärken ausspielen, flexibel eingesetzt werden und auf die persönlichen Bedürfnisse der Rezipient:innen eingehen.

Der Vortrag halten Pacal Reckel,  Konstantin Schulze und Adrian Szymanski.


Pacal Reckel hat nach seinem Masterstudium an der MSD zunächst als Lehrer an einem Berufskolleg und als Designer bei Heithoff & Company erste Erfahrungen gesammelt. Aktuell ist er Leiter Marketing und Kommunikation bei WWK Trading.

Konstantin Schulze war vor seinem Masterstudium an der MSD als Mediengestalter bei der Bertelsmann SE & Co beschäftigt. Während seiner Zeit an der Münster School of Design arbeitete er bei wueins concept und ist nun Art Director bei der KD1 Designagentur in Köln.

Adrian Szymanski hat bereits während seines Masterstudiums an der MSD bei Perspective Daily  und BOK + Gärtner gearbeitet. Mittlerweile ist er UX Designer bei der shopware AG.